Wieso eigentlich Eschersheimer Grüne Soße?

Warum heißt die Grüne Soße im Bornheimer Ratskeller eigentlich Eschersheimer Grüne Soße (und nicht Frankfurter Grüne Soße)?

Seit 2016 ist Frankfurter Grüne Soße eine geschützte Herkunftsbezeichnung, weshalb unser Nationalgericht mit so berühmten Lebensmitteln wie dem italienischen Parmaschinken, steirischem Kürbiskernöl, französichem Champagner oder spanischem Manchegokäse gleichgezogen ist. Um sich aber so nennen zu dürfen, müssen die benutzten Kräuter nicht nur auf Frankfurter Stadtgebiet angebaut und geerntet worden sein, die entsprechende Gärtnerei muss sich auch dafür zertifiziert haben. Das ist natürlich mit bürokratischem Aufwand und Gebühren verbunden, was nur zwei Frankfurter Betriebe auf sich nehmen. Familie Hanne von der gleichnamigen Gärtnerei hat dazu keine Lust. Sie baut ganz selbstbewusst seit Generationen Grüne Soße Kräuter in Eschersheim an, einem Stadtteil, der ja wohl über jeden Zweifel erhaben zu Frankfurt gehört. Und sogar auf der richtigen Mainseite liegt. Da sich also seit 2016 zur Freude der Juristen nur noch die wenigsten Erzeugnisse Original Frankfurter Grüne Soße nennen dürfen, haben wir unsere Soße einfach umtituliert. So ist klar, dass wir keine Kräuter aus Äthiopien oder Israel einfliegen lassen, was während der entsprechenden Saison ja ohnehin Quatsch mit oder ohne Soße wäre. Nur der Vollständigkeit halber sei erwähnt, dass erstens Familie Hanne zu Spitzenzeiten Petersilie dazukaufen muss, um genug der berühmten Bündel schnüren zu können. Da greift sie dann auf Ware eines Kollegen aus Darmstadt zurück - ist auch nicht viel weiter als Oberrad ! Zweitens erhalten wir die Kräuter natürlich unverpackt in Holzkisten, die zwischen Born- und Eschersheim hin- und herpendeln, damit absolut kein Müll anfällt. Und drittens besteht Grüne Soße natürlich nicht nur aus sieben Kräutern: die genauso wichtigen Milchprodukte stellt uns Familie Kohlhage von der Molkerei Hüttenthal im Odenwald zur Verfügung, die ihre Sache genauso nachhaltig betreiben wie alle, die wir zu unseren Erzeugern zählen.

Sie wollen probieren, wie die Eschersheimer Soße aus dem Ratskeller schmeckt? Am 01.04. haben wir die Grüne Soße Saison gestartet und Sie finden das leckere Gericht deswegen so lange auf unserer Karte, bis es entweder aufgegessen ist oder die sieben Kräuter nichtmehr in Eschersheim wachsen.

069/79370300

Zurück